VW-Abgasskandal: Bundesanwaltschaft bietet Betroffenen die Möglichkeit zur Teilnahme am Strafverfahren

Die vom Abgasskandal rund um den EA189 Dieselmotor betroffenen Fahrzeugeigentümer oder Leasingnehmer können sich nun über die Homepage der Schweizerischen Bundesanwaltschaft am Strafverfahren anschliessen.

Schwärzler Rechtsanwälte empfiehlt den Anschluss an das Strafverfahren all jenen, welche bis anhin keine rechtlichen Schritte gegen Volkswagen und die AMAG eingeleitet haben.

Bei Fragen oder für weitere Auskünfte stehen Ihnen unsere Rechtsanwälte Dr. Alexander Amann (aa@s-law.com) und Simon Fricker (sf@s-law.com) gerne zur Verfügung.

Download PDF (187.96 KB)

Wichtige Neuigkeiten zu unserem Unternehmen sowie News aus der Branche der Rechtsanwälte und Mediatoren.