Vereinheitlichung im Familienrecht betreffend Kindes- und nachehelicher Unterhalt

Das Bundesgericht hat in den vergangenen Wochen einige Leitentscheide im Familienrecht gefällt.

In diesen hat das Bundesgericht einige wesentliche Änderungen bezüglich des nachehelichen Unterhalts festgelegt, die zum Teil von den erstinstanzlichen Gerichten bereits angewendet wurden.

Es ist begrüssenswert, dass mit der neuen Rechtsprechung für die Betroffenen eine einheitliche Berechnungsmethode sowohl für die Kinder als auch für den nachehelichen Unterhalt gilt, egal wo die Betroffenen in der Schweiz wohnhaft sind.

Mehr zu diesem Thema erfahren Sie hier.

Für weitere Auskünfte und Rechtsberatung zu diesem Thema steht Ihnen Rechtsanwältin Sandra Strahm gerne zur Verfügung.

Kontaktieren Sie uns.
 

Download PDF (76.81 KB)

Wichtige Neuigkeiten zu unserem Unternehmen sowie News aus der Branche der Rechtsanwälte und Mediatoren.