Riesiger Betrugsfall erschüttert das Fürstentum Liechtenstein

Die Kanzlei Schwärzler Rechtsanwälte vertritt im weit über die Grenzen Liechtensteins für Aufsehen erregenden Straffall gegenüber dem ehemaligem Treuhänder und Rechtsanwalt Harry G. federführend eine Vielzahl von Geschädigten. Aufgrund der Intervention von Schwärzler Rechtsanwälte wurde über Harry G. Anfang September 2016 die Untersuchungshaft verhängt. Laut der Liechtensteiner Staatsanwaltschaft beläuft sich der Schadensbetrag auf über 50 Millionen Franken.

Die Juristen der Kanzlei Schwärzler Rechtsanwälte befassen sich mit diesem Fall seit Monaten und haben zwischenzeitlich eine entsprechende Fallkenntnis und Expertise, die in enger Zusammenarbeit mit den liechtensteinischen Behörden und Gerichten für alle Beteiligten von Nutzen ist.

Sehr gerne informieren wie Sie im Detail über die Möglichkeiten für Geschädigte.

Dr. Helmut Schwärzler gab zur besagten Thematik ein Kurzinterview für den Schweizer Fernsehsender TVO.

Beitrag

 

News zur Anwaltskanzlei Schwärzler Rechtsanwälte sowie Neuigkeiten aus der Branche der Rechtsanwälte und Mediatoren